Warenkorbüberblick
Artikel
Anzahl
|
Flaschengrösse
Gesamtpreis
Sie haben (0) Artikel in Ihrem Warenkorb.

Fontanafredda "Coste Rubin" Barbaresco 2013

Barbaresco DOCG
92/100
Wine Spectator - April 2017
Rebsorte(n) :
Weinstil :

Art. Nr. : 0844

Verpackung :
75cl
Lieferfrist: ca. 5-10 Werktagen
CHF 36.00
Fl.
Degustationsnotizen
Auge : Kräftiges Rubinrot mit granatroten Reflexen.
Nase : Aromen von reifen Pflaumen, Heidelbeeren und Veilchen verschmelzen harmonisch mit Noten von Lakritze, Zimt und Tabak.
Gaumen : Die Tannine sind gut strukturiert und die Intensität der Frucht ergibt einen dichten Geschmack. Vollmundig und bukettreich Finale.
Servier-Empfehlungen
Gastronomie :
Ideal zu roten Fleischgerichten und mittel- oder langgereiften Käsesorten.
Serviertemperatur : 16 - 18°C
Reifungspotential : 6 - 8 Jahre
Weitere Informationen
Weinbereitung : Das Lesegut wird nach der Anlieferung in der Kellerei entrappt, gepresst und mittels ausgewählten Hefen wird die Gärung bei einer Temperatur von 30 - 32° C eingeleitet. In dieser Zeit wird das Gärgut häufig umgepumpt, um die optimale Extraktion von Farbe.
Önologe(n) : Danilo Drocco
Alkoholgehalt : 14.00% Vol.
Verschluss : Naturkork
Verpackung : Karton

Fontanafredda

Diese Lage von einmaliger Schönheit bringt grandiose Weine hervor

Ein Kleinod des Weinbaus im Herzen des Piemont

Der frühere Jagdsitz von Viktor Emanuel II. wurde vom König an seine morganatische zweite Ehefrau, Rosa Vercellana vererbt, Contessa di Mirafiore et Fontanafredda. Ihr Sohn, Conte Emanuele Filiberto Guerrieri, wandelte ihn 1878 zu einem Weingut um.


Er widmete sich diesen Ausnahmeterroirs mit Leidenschaft und grosser Klarsicht. Seine für die damalige Zeit sehr innovative Vorgehensweise, er privilegierte bereits damals die Produktion von qualitativ hochstehenden Weinen, machten aus ihm einen der besten Botschafter der Weine des Piemont, im Speziellen der Barolos.

 

Das Weingut heute

Das Gut sorgte nicht nur dafür, dass das Erbe seiner adeligen Vergangenheit erhalten blieb – das Jagdschlösschen, das kleine Dorf, die grossen Keller, die Rebberge –, es perfektionierte auch was Natur und Geschichte ihm geschenkt hatten.


Heute führen die aktuellen Besitzer von Fontanafredda tagtäglich die Philosophie des Gründers weiter: das konstante Streben nach Perfektion. Sie erzeugen hier Weine mit grosser Persönlichkeit, die die grosse Weinbautradition des Piemonts verkörpern. Im Bewusstsein der speziellen natürlichen Eigenschaften und der Einzigartigkeit des Weinguts, haben sie ein ehrgeiziges Projekt lanciert und strukturieren nun dieses Ausnahmeweingut zu einem Natur-Reservat um.


Weitere Informationen: Fontanafredda

Wine Spectator April 2017
92/100
Blumige Aromen nach Kirsche und Erdbeere. Intensiv und gleichzeitig ausgewogen, mit Noten von Unterholz, Tabak und weissem Pfeffer im Abgang. Von schöner Länge. Zwischen 2019 und 2034 am besten zu geniessen.
James Suckling November 2016
91/100
Ich liebe den Geschmack nach Beeren und Zitrone, mit dem Hauch von Geissblattnoten. Mittlerer Körper, feine Tannine und ein reines Finale. Zum Sofortgenuss oder Aufbewahrung.
Wine Enthusiast Januar 2016
90/100
Es mischen sich Aromen von Unterholz, Steinpilzen, Pflaumen, Veilchen und Leder untereinander. Am Gaumen entfalten sich Geschmacksnoten nach saftiger Schwarzkirsche, zerkleinerten Erdbeeren, Gebäckgewürzen, Orangenschalen und einem Hauch Haselnuss. Ausgesprochen feine Tannine.
Für Sie ausgewählt
Fontanafredda "Coste Rubin" Barbaresco 2013
Fontanafredda "Coste Rubin" Barbaresco 2013
Fontanafredda "Coste Rubin" Barbaresco 2013